Über mich

kristine-gerber-biografien-conlexis-7


Was wird aus einem Mädchen,
das am liebsten wahre Geschichten hört und liest?

Unauffällig hockte ich in einer Ecke und lauschte gespannt, wenn die Erwachsenen sich unterhielten, über ihre Erlebnisse in der Kriegs- und Nachkriegszeit, über Sorgen und Pläne, über Neuigkeiten aus der Nachbarschaft. Am liebsten hörte ich meinen beiden Großmüttern zu. Schon immer fühle ich mich zu alten Menschen hingezogen.
In Greifswald nahe der Ostsee in einer großen Familie aufgewachsen, war ich von Kindesbeinen an neugierig auf Unbekanntes, auf fremde Länder und Sprachen, auf andere Menschen und ihre Lebenswege.
Die Sehnsucht nach der Ferne konnte ich nach meinem Romanistik-Studium stillen. Als Diplom-Sprachmittlerin für Portugiesisch und Französisch arbeitete ich mehrere Jahre in afrikanischen Ländern. Zurück in Berlin, übernahm ich vor allem technische und wissenschaftliche Übersetzungen.
Beim Dolmetschen und Übersetzen sind Einfühlungsvermögen, akribische Vorbereitung und Präzision gefragt; Fähigkeiten, auf die ich zurückgreifen konnte, als ich mich im Jahr 2002 der Biographiearbeit zuwandte. Mit dem Aufschreiben mündlicher Lebensberichte habe ich meine Neugier auf Menschen zum Beruf gemacht. Ich lebe mit meinem Mann in Berlin-Charlottenburg. Zu unserer “Patchwork-Familie” gehören drei erwachsene Söhne.